ALLES ÜBER PIZZA, MITTWOCH, 4. APRIL

Pizza in einer Schachtel

Seit wann essen wir Pizza? 

 

In der Schweiz wird Pizza in allen Formen, Farben und Preisen serviert. Von der Pizza die man neben oder sogar tiefgefroren in der Tanke abholt, um sie dann im Pijama auf der Couch zu geniessen, bis hin zur fünf Sterne Osteria wo Pizzaessen einem Ritual gleicht.  


Du magst keine Pizza? Wir haben auch genug andere Angebote


Pizza abend in der pizzeria Artigianato

Was eine gute Pizza ausmacht, wann sie erfunden wurde, und wie man sie geniesst, erzählt uns Sabri Dogan, diplomierter Pizzaiolo, inmitten einer typischen neapolitanischen Pizzeria in Basel.  Melde dich jetzt an, am 04 April 2018 um 19:00 in der Pizzeria Artigianato, Birsigparkplatz 26, 4051 Basel

Kosten

Die Kosten für die Getränke und das Essen übernimmt jeder selbst. Teilnahme nur durch Konsumation möglich. ASK nimmt an dieser Veranstaltung kein Geld ein.


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Woher kommt die Pizza?

Während sich die Archäologen und andere Experten darüber streiten, woher die Pizza stammt, ist sie von New York bis nach Oslo heue nicht mehr wegzudenken. Es gibt Archäologen welche darauf beharren, dass die Pizza aus Griechenland stammt. Man hat durch Abdrücke auf Steinen herausgefunden, dass sie die ersten waren die Ihr sogenanntes Pita Brot aus Wasser, Mehl und Salz mit Zutaten auf dem heissen Stein gebacken haben. Der Name Pita wurde später zu Pizza. Um 1520 gibt es die ersten Tomatenpflanzen, die von Südamerika her ihren Weg fanden. Mit diesen haben die armen Bauern aus Neapel, trotz der anfänglichen Annahme, dass Tomaten giftig sind wegen der roten Farbe, ihre Brote damit belegt und die eigentliche Pizza erfunden.


Wie viele Pizzasorten gibt es?

Verschiedene Pizza sorten

Pizza galt bis 1889, als der König mit seiner Frau Margharita einen Besuch in Neapel abstattete, als Speise für die armen. Nachdem der König vernahm, dass es so viele Pizzerien in Neapel gab, liess er eine Pizza in den Palast liefern. Die Pizza war in den Nationalfarben mit Tomate, Basilikum und Mozzarella belegt und wurde nach der Königin benannt. Sie war so begeistert, dass sie die Pizza für den Adel als salonfähig deklarierte. 


So viel, so gut zur Italienischen Pizza. Wie aber belegt man die Pizza im Rest der Welt? Das erfahrt Ihr an der Basler PIZZANIGHT, einen Pizzaabend mit Menschen aus aller Welt. 


Pizzeria Artigianato

Kommentar schreiben

Kommentare: 0